Bei uns am Reischenhof wurde letzte Woche kräftig gefeiert. Dienstag fand ein Einladungsturnier für die Sponsoren des Clubs statt, anschließend luden Ladies und UHUs zu Turnieren ein. Freitag folgten dann die jugendlichen Mitglieder mit einem Jugendcup.

 

Der Höhepunkt der Jubiläumswoche war sicherlich das große Jubiläumsturnier mit 125 Teilnehmern am Samstag. Das Wetter wollte sich nicht so recht den Feierlichkeiten anpassen, so regnete es zum Teil sehr stark. Gemäß dem Motto, „ein Golfer kennt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“, trotzen aber die allermeisten Teilnehmer dem Wetter und ließen sich die gute Laune nicht verderben.

 

In einem festlichen Rahmen wurde abends das Jubiläum mit 175 Mitgliedern und geladenen Gästen feierlich begangen. Unser Präsident, Siegfried Drost, berichtete in seiner Rede von den Gründungszeiten des Clubs. Im Sommer 1987, in Zeiten, in denen in Deutschland Tennis boomte und Golf absolute Randsportart gewesen ist, gründeten 14 Golf-Interessierte um den Wainer Ernst Blattert, unser heutiger Ehrenpräsident, den Golfclub Reischenhof. Spielbar waren die ersten provisorischen Löcher 1988, bevor dann 1991 die ersten ordentlichen 9 Bahnen eröffnet wurden. 1995 komplettierten dann weitere 9 Loch die Anlage. Im Jahr 2001 wurde auf 27 Loch erweitert. Mittlerweile beheimaten wir knapp 950 Mitglieder, davon über 100 Jugendliche. Golf als Breitensport für die ganze Familie zu etablieren, das habe sich der Verein zur Aufgabe gemacht, so Drost. Es werde viel in Jugendarbeit und -förderung investiert. Während der letzten Jahre sei der Golfsport stetig populärer geworden – nicht zuletzt durch die Pandemie sind die Mitgliederzahlen deutlich angestiegen.

 

Sportlich, so berichtete der Präsident weiter, konnte die erste Herrenmannschaft gerade in die Landesliga aufsteigen und die Damen AK50 erfolgreich die Klasse der obersten Württembergischen Liga halten. Drost ehrte abschließend die beiden anwesenden Mitglieder Ernst Blattert und Werner Burgey, die dem Verein seit nunmehr 35 Jahren die Treue halten. Insgesamt können 10 Mitglieder auf eine 35-jährige Mitgliedschaft zurückblicken. Es sind dies neben den beiden erstgenannten Bernhard Baur, Gudrun Fries, Dr. Georg Härdtle, Hans Ulrich Härdtle, Georg Mann, Anneliese Schließer und Benedikt-Joachim Freiherr von Herman.

 

Der Präsident des Baden-Württembergischen Golfverbands, Otto Leibfritz, würdigte zuallererst Gründungspräsident Ernst Blattert, der 32 Jahre das Präsidium erfolgreich anführte. Es gäbe keinen Club-Präsidenten, so Leibfritz, der dieses Amt länger ausgeübt hätte. Er nannte den Golfclub Reischenhof in seiner Ansprache eine große Nummer und unübersehbare Größe im Baden-Württembergischen und Deutschen Golfverband. Sehr gerne nutze man die Anlage des Golfclubs, stets verlässlicher Partner, als Austragungsort für Meisterschaften.
Besonders gewürdigt wurde von Präsident Leibfritz die am Reischenhof ansässige Gastronomie. Unter tosendem Applaus stimmten die anwesenden Gäste dem zu.

 

Dass die Golfplätze der Umgebung – in den letzten Jahrzehnten ist deren Dichte in Süddeutschland doch stark gewachsen – auch freundschaftlich verbunden sind, zeigte das Gastgeschenk des Ulmer Golfclubs anlässlich des Jubiläums. Vizepräsident Lothar Pfähler überbrachte eine Bank als Zeichen der Verbundenheit.

 

Bei der Siegerehrung des Jubiläumsturniers bewiesen die beiden Netto-Sieger, 13 und 14 Jahre alt, dass der Club sich um seinen golfbegeisterten Nachwuchs keine Sorgen machen muss – die direkte Antwort auf die Ausführungen Drosts zur Jugendarbeit in seiner Ansprache. Fritzi Pichler, 13 Jahre, gewann die Netto-Wertung des 9-Loch-Turniers, Justus Höchsmann, 14 Jahre, wurde Gesamt-Netto-Sieger über 18 Loch.  Netto-Klasse A gewann Angelika Lindenmaier, Netto-Klasse B Ulrike Bahlo. Sieger in der Kategorie ‚Nearest to the Pin‘ wurden Heinz Heinzl und Silke Georgieff.
Brutto-Sieger wurde bei 9 Loch Rainer Lorenz, auf 18 Loch gewannen hier Dr. Alissa Schilling und Tom Kunz.

 

Dass der Golfclub Reischenhof auch würdig feiern kann, zeigte sich anschließend, als die Band Time Square bis nach Mitternacht zum Tanz aufspielte.

 

Alle Sieger im Überblick:

 

9 Loch:
Netto
1. Pichler, Fritzi
2. Dressler, Dr. Jochen
3. Berning, Bernhard
    Kozlowski, Axel

 

Brutto
1. Lorenz, Rainer

 

Nearest-to-the-Pin C2
Heinzl, Heinz

 

18 Loch:
Netto A
1. Lindenmaier, Angelika
2. Walberg, Frank
3. Reiser, Andreas

 

Netto B
1. Bahlo, Ulrike
2. Berg, Klaus
3. Jursa, Werner

 

Netto C
1. Höchsmann, Justus
2. Donato, Thomas
3. Senkowski, Hermine

 

Brutto
1. Schilling, Dr. Alissa
    Kunz, Tom

 

Nearest-to-the-Pin C2
Georgieff, Silke

 

Wir gratulieren nochmals herzlich!

 

In der Jubiläumswoche gab es noch mehr Grund zu feiern: Zwei Mitgliedern ist während der Turniere ein Hole-in-One an der A3 gelungen. Hier gratulieren wir ebenfalls recht herzlich!
Beim Ladies-Turnier wurde kräftig auf Kosten der ersten Schützin gefeiert, beim Jubiläumsturnier feierte die zweite Schützin mit ihrem Flight und spendete dem Club eine Bank. Herzlichen Dank!